Dieser Artikel liefert eine intentional-kausalistische Lösung des Problems der abwegigen Absichtsrealisierung (oder abwegigen Kausalketten). Diese Lösung geht aus vom allgemeinen Wert und Sinn von Handlungen, nämlich vom Kern der Person aus das Verhalten und darüber hinaus Zustände in der Welt den eigenen Absichten gemäß zu steuern. Bei abwegiger Absichtsrealisierung verursacht eine Absicht zwar den beabsichtigten Zustand, aber genau diese Steuerung fehlt; die Absicht ist nur zufällig realisiert worden. Es werden sechs Typen von abwegiger Absichtsrealisierung unterschieden und die vier wichtigsten davon analysiert. Aktionale Abwegigkeit verhindert, daß überhaupt eine Handlung vorliegt, die anderen drei Typen verhindern die Absichtlichkeit der Zielrealisierung. Es werden dann für die vier Typen von Abwegen genaue Bedingungen dafür entwickelt, wann eine Handlung bzw. Absichtlichkeit vorliegt. Aktionale Abwegigkeit wird z.B. dadurch verhindert, daß der Weg von der Absicht zum Verhalten ausschließlich durch einen (einigermaßen zuverlässig die Korrespondenz von Absicht und Verhalten sichernden) handlungsgenerierenden Mechanismus verläuft.

Lumer, C. (2008). Abwegige Absichtsrealisierung und Handlungssteuerung. Eine intentional-kausalistische Erklärung. INTERNATIONALE ZEITSCHRIFT FÜR PHILOSOPHIE, 1/2008, 9-37.

Abwegige Absichtsrealisierung und Handlungssteuerung. Eine intentional-kausalistische Erklärung

LUMER, CHRISTOPH
2008

Abstract

Dieser Artikel liefert eine intentional-kausalistische Lösung des Problems der abwegigen Absichtsrealisierung (oder abwegigen Kausalketten). Diese Lösung geht aus vom allgemeinen Wert und Sinn von Handlungen, nämlich vom Kern der Person aus das Verhalten und darüber hinaus Zustände in der Welt den eigenen Absichten gemäß zu steuern. Bei abwegiger Absichtsrealisierung verursacht eine Absicht zwar den beabsichtigten Zustand, aber genau diese Steuerung fehlt; die Absicht ist nur zufällig realisiert worden. Es werden sechs Typen von abwegiger Absichtsrealisierung unterschieden und die vier wichtigsten davon analysiert. Aktionale Abwegigkeit verhindert, daß überhaupt eine Handlung vorliegt, die anderen drei Typen verhindern die Absichtlichkeit der Zielrealisierung. Es werden dann für die vier Typen von Abwegen genaue Bedingungen dafür entwickelt, wann eine Handlung bzw. Absichtlichkeit vorliegt. Aktionale Abwegigkeit wird z.B. dadurch verhindert, daß der Weg von der Absicht zum Verhalten ausschließlich durch einen (einigermaßen zuverlässig die Korrespondenz von Absicht und Verhalten sichernden) handlungsgenerierenden Mechanismus verläuft.
File in questo prodotto:
File Dimensione Formato  
A084_Lumer_AbwegigeAbsichtsrealisierung&Handlungssteuerung_Print.pdf

non disponibili

Tipologia: Post-print
Licenza: NON PUBBLICO - Accesso privato/ristretto
Dimensione 120.98 kB
Formato Adobe PDF
120.98 kB Adobe PDF   Visualizza/Apri   Richiedi una copia

I documenti in IRIS sono protetti da copyright e tutti i diritti sono riservati, salvo diversa indicazione.

Utilizza questo identificativo per citare o creare un link a questo documento: http://hdl.handle.net/11365/21780
 Attenzione

Attenzione! I dati visualizzati non sono stati sottoposti a validazione da parte dell'ateneo